WelcomeToLA

Hollywood1Hollywood2Venice1Venice2Beach_Malibu_ManhattanPalmSprings

Wir behaupten hier jetzt mal, dass Los Angeles die facettenreichste Stadt der Welt ist! Hier gibt es einfach alles und jeden.

Wir fahren von der einen zur nächsten Neighborhood und fühlen uns auf einmal als wären wir in einer komplett anderen Stadt, wenn nicht sogar in einem komplett anderen Land. Andere Menschen, andere Styles, andere Restaurants, andere (politische) Einstellungen und auf einmal auch eine ganz andere Kultur…und das nur 7 Meilen Luftlinie entfernt.

Die meisten Locals bleiben, so weit es geht, auch größtenteils in ihrem eigenen Viertel. Nicht nur wegen des ständigen Traffics, der das kurze Treffen mit Freunden zwei Stadtviertel weiter zu einem mehrstündigen Tagesaufwand macht, sondern auch weil jede Neighborhood wie eine eigene stolze Community ist, deren Einstellungen, Style und Lebensweise als Anwohner zu 100% vertreten wird.

Als Touris, obwohl nicht das erste Mal in LA, sind wir natürlich trotzdem ständig von einem zum andern District gefahren und haben uns anfangs noch gewundert, wie schnell die Zeit vergeht. Nach ein paar Tagen wussten wir dann auch wieder, warum die Autobahn 405 (Four O Five) auch  „Four Or Five“ heißt, weil man beim Neighborhood hoppin’ schnell mal 4 oder 5 Stündchen im Traffic der 12-spurigen Autobahnen verliert.

Mit unserer Polaroid-Story mal etwas unkonventioneller: ein paar Klischees aus unseren liebsten Districts.

Neighborhood Clichés

Beverly Hills: Der Zip Code 90210 ist wohl jedem bekannt. Hier wohnen? Wenn du es dir leisten kannst – es könnte jedoch etwas langweilig werden. Künstlich angelegte Grünstreifen und picobello saubere Straßen. Du läufst niemals zu Fuß. Die Kinder deiner Nachbarn gehen alle, falls nicht per Home-School unterrichtet, auf die Beverly High. Mit deinem teuren Auto lässt du dich gerne in den angesagten Spots blicken.

Melrose: Shopping in LA? Genau hier! Hier kaufst du heute schon ein, was morgen dann irgendwie „IN“ ist. Hier wohnen? Wer genau wohnt hier eigentlich? Du bist wohl oder irgendwie auch Künstler – etwas oder ziemlich verrückt. Oder vielleicht kommst du doch nur hier vorbei für deinen Laser-Hair-Removal oder Lash-Extensions-Termin und wohnst eigentlich ganz woanders….

Hollywood: In Hollywood gibt es heute nur noch ein einziges aktives Filmstudio! Hier wohnen? Nein, ganz und gar nicht. Entweder warst du noch nie zuvor in LA, deswegen wohnst du hier, oder du machst auf Touri-Programm „number one“ und wusstest es einfach nicht besser.

Silver Lake: Hip(ster) aber kein Hippie. Hier wohnen? Ja, warum nicht?! Du arbeitest höchstwahrscheinlich im Arts-District Downtown. Du hast ein geschmackvolles, edles Haus/Apartment und besitzt einen Hund, für den du mehr Geld ausgibst als für dich selbst. Du shoppst, gehst aus und triffst dich mit Freunden auf dem Sunset Blvd und liebst die Silhouette der hohen und super schmalen Palmen.

Venice: The Place To Be! Tourist oder nicht. Hier wohnen? Ja, unbedingt! Du wohnst in einem kleinen aber teuren, falls nicht vor Jahren schon gekauften, etwas in die Jahre gekommenen Apt/Haus. Du joggst oder surfst jeden Morgen vor der Arbeit. Du trinkst keine „regular milk“ und bist Tier- und Natur-Freund. Du gehst gerne europäisch und gesund essen (natürlich alles organic). Du besitzt definitiv mindestens einen Hund. Du benutzt lieber das Fahrrad als deinen goldenen Oldtimer Benz und du lebst den Boho-Hippie-Style – weil du es kannst! Du weißt, du wohnst in einer der schönsten Gegenden in LA und bist stolz auf die idyllischen Canals „right around the corner“. In jeder freien Minute bist du draußen und man trifft dich, wenn nicht am Beach, mit deinem Mac Book auf Abbot Kinney… Eine Fahrradtour am Beach entlang lohnt sich! Gemütlich am Strand liegen fällt hier schon fast schwer… Neben Shows, Street-Artists und You-Tubern, die ihren neuesten Content filmen, kommt man nicht drum herum, den ganzen Tag, Locals bei ihren sportlichen Aktivitäten zu beobachten – hat auch was ;)

Manhattan Beach: Und plötzlich in einem wunderschönen Ferienort! Spätestens hier packt einen das Urlaubsfeeling… Unbedingt auch die kleinen individuellen Shops auf dem Manhattan Beach Blvd auschecken. Du willst die Millionen-Stadt LA mal kurz komplett aus deinem Kopf streichen? Einen angenehmen Strandtag verbringen und alles um dich herum vergessen? Welcome to Manhattan Beach! Hier wohnen? Du bist sesshaft mit Familie. Du kennst alle deine Nachbarn und liebst die Strand/Dorf-Atmosphäre. Du arbeitest zwar Downtown, Manhattan Beach ist für dich aber der perfekte ruhige, malerische Ausgleich. Natürlich surfst oder joggst du auch bevor du mit deinem Alltag startest.

Malibu: Ja, so ein romantischer Sonnenuntergang hat schon was. Vor allem mit eigenem Privat-Beach. #SuperKitschig Definitiv ein Weekend-Getaway. Hier wohnen? Eher nicht. Du hast ein wunderschönes Beach-Haus geerbt oder bist hier bewusst hingezogen, weil du Malibu maximal einmal im Monat verlässt. Einige wenige deiner Nachbarn arbeiten tatsächlich Downtown und verbringen mehr Zeit in ihrem Auto als mit ihrem Hund.

Hermosa Beach und alles weiter Richtung Süden – und auf einmal noch mehr Urlaubsort – sowie ziemlich weit weg von allem. Kaum vorstellbar, dass wir heute Morgen noch mitten in LA waren!?

Am Wochenende lohnt sich ein Roadtrip nach Palm Springs – auch wenn gerade keine Coachella Season ist. Wüste, Pools, Drinks und unglaublich nice Häuser…

Zusammenfassend haben wir neben dem Release der Special #EditionCoachella und ein paar mehrstündigen nächtlichen BloggerBoxx-Arbeits-Sessions einen unglaublich eindrucksvollen und inspirierenden Monat in Kalifornien verbracht. Ein paar neue Projekte haben sich übrigens auch ergeben. Von denen erzählen wir euch bald mehr – nur soviel, wir sind jetzt wohl öfter in LA.

Finde unsere liebsten Hotels, Food-Places und noch ein bisschen mehr… in Part II und Part III

Festival-Clutch & Kimono: Codello

Watch “Black Leather” & “Silver Mesh”: Kapten & Son

“Loveletter” Necklace : Jane Koenig

Headphones: Frends

Hollywood-Nights: Yves Saint Laurent